Logo der Cluster Offensive Bayern

Veranstaltungen

28. September 2021 - 29. September 2021 In Kalender eintragen

Cluster Leistungselektronik: Cluster-Schulung: Grundlagen der Leistungselektronik

Im Zuge der fortschreitenden Automatisierung und steigenden Anforderungen an die Energieeffizienz werden in vielen industriellen Anwendungen geregelte Antriebe eingesetzt, die auf Leistungselektronik basieren. Auch bei der Netzeinspeisung erneuerbarer Energien aus Photo-voltaik und Windkraft sowie bei der Kopplung unterschiedlicher Spannungssysteme z.B. bei Batteriespeichern kommt der Leistungselektronik eine Schlüsselrolle zu. Dies gilt weiterhin für die Elektromobilität, und zwar auf der Fahrzeugseite mit dem Antriebsumrichter und diversen leistungselektronischen Konvertern im Auto, wie auch auf der Netzseite bei der Ladeinfrastruktur z.B. für das DC-Schnellladen.

Ziel der Schulung ist die Vermittlung des grundlegenden Aufbaus und vor allem des Verhaltens von Leistungselektronik. Die wichtigen Schaltungstopologien werden besprochen, sowie deren Einsatz in verschiedenen Anwendungen dargestellt.

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung:

28.09. - 29.09.2021, Präsenzveranstaltung - Frankfurt/Main, Anmeldeschluss: 22. September 2021

06. Oktober 2021 - 07. Oktober 2021 In Kalender eintragen

Cluster Leistungselektronik: Cluster-Schulung: EMV in der Leistungselektronik

Die Verbesserung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) durch Reduzierung elektromagnetischer Störungen wird zunehmend wichtiger. Die Fortschritte in der Halbleitertechnologie ermöglichen in der Leistungselektronik eine höhere Effizienz und kompaktere Systeme, bringen damit in der Regel aber auch verstärkte elektromagnetische Wechselwirkungen mit sich. Die zunehmende Integration als Antwort auf die Forderungen des Marktes verstärkt das Problem. Durch die Bauteildichte nimmt die elektromagnetische Kopplung zwischen den Komponenten zunehmenden Einfluss auf das Systemverhalten. Der Aufbau wird komplexer und führt zu erheblich höheren Entwicklungskosten. Unbedingt sollten daher EMV-Aspekte schon zu Beginn einer Bauteilentwicklung beachtet werden.

Die Schulung richtet sich sowohl an Personen, die einen umfassenden Überblick über das Thema benötigen, als auch an Anwender, die in der täglichen Praxis mit EMV-Pro-blemen umgehen müssen. Die Schulung vermittelt alle relevanten Inhalte zum Thema. Die theoretischen Zusammenhänge und methodischen Möglichkeiten im Umgang mit EMV-Fragen werden mit praktischen Vorführungen veranschaulicht. Anhand verschie-dener Anwendungsbeispiele werden die theoretischen Aspekte vertieft.

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung:

06.10. - 07.10.2021, Präsenzveranstaltung Berlin, Anmeldeschluss: 29.09.2021

07. Oktober 2021 In Kalender eintragen

Cluster Leistungselektronik: Cluster Online-Schulung: Ausfallmechanismen - Isolationspolymere in der Leistungselektronik

Ziel der Cluster Schulung ist es, die Grundlagen der Ausfall-mechanismen von Isoliermaterialien (Polymere), die in der Leistungselektronik Verwendung finden, zu vermitteln.

Zielgruppe:

Die Schulung wendet sich an Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker, die sich mit der Konstruktion, Zuverlässigkeit und insbesondere Isolationskoordination befassen.

  • Entwickler von Baugruppen und Modulen
  • Konstrukteure, Schaltungsentwickler
  • Mitarbeiter von Prüf- und Zuverlässigkeitsabteilungen
  • Material-Wissenschaftler

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung:

 07. Oktober 2021 - Digitale Veranstaltung, Anmeldeschluss: 04. Oktober 2021

12. Oktober 2021 - 13. Oktober 2021 In Kalender eintragen

Cluster Leistungselektronik: Online-Schulung: Getaktete Stromversorgungen - Aktive und passive Bauelemente

Der zweite Teil der Reihe getaktete Stromversorgungen behandelt die sogenannten aktiven und passiven Bauelemente, die für den Aufbau von Schaltnetzteilen erforderlich sind. Es werden die für Schaltnetzteile relevanten Eigenschaften von Widerständen, Kondensatoren und magnetischen Bauelementen  behandelt. Dabei wird auch auf die verstärkten Anforderungen für diese Bauelemente eingegangen, die der vermehrte Einsatz durch schnell-schaltender Halbleiter wie SiC und GaN mit sich bringt.

Dioden und Halbleiterschalter sind Kernelemente jedes Schaltnetzteils. Neben deren Eigenschaften geht es auch detailliert um das oft vernachlässigte Thema der Ansteuerschaltung. Auch die neuen wide-band-gap-Materialien werden behandelt.

Zielgruppe:

Die Schulung wendet sich an Entwickler und Ingenieure, die Schaltnetzteile entwerfen oder neu in die Entwicklung einsteigen wollen. Ein elektrotechnisches Grundverständnis ist erforderlich.

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung:

08. Oktober 2021, Digitale Veranstaltung, Anmeldeschluss: 08. Oktober 2021

16. November 2021 - 17. November 2021 In Kalender eintragen

Cluster Leistungselektronik: Schulung: Getaktete Stromversorgungen - Resonanzschaltungen

Die Schulung baut auf den Grundlagen getakteter Strom-versorgungen auf und vermittelt im ersten Teil Aufbau und Funktionsweise von resonant arbeitenden Schaltungen, wie weich schaltende Wandler und Resonanzwandler. Hierbei wird insbesondere der weit verbreitete LLC-Wandler besonders detailliert besprochen. Im zweiten Teil geht es um die elektromagnetische Verträglichkeit von Schaltnetzteilen mit dem Schwerpunkt EMV-gerechtes Design.
Im letzten Teil werden Kondensatoren und magnetische Bauelemente behandelt, deren Aufbau und Eigenschaften dargestellt und praxisnah bewertet werden.

Zielgruppe:

Die Schulung wendet sich an Entwickler und Ingenieure, die Schaltnetzteile entwerfen oder neu in die Entwicklung einsteigen wollen. Für den Besuch der Schulung werden Grundkenntnisse über getaktete Stromversorgungen vorausgesetzt.

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung:

16.11.2021 - 17.11.2021, Digitale Veranstaltung, Anmeldeschluss: 10. November 2021

07. Dezember 2021 In Kalender eintragen

Cluster Leistungselektronik: Cluster Online-Schulung: Ansteuer- und Schutzschaltungen für MOSFET und IGBT

Ansteuer- und Schutzschaltungen (Treiber) bilden die Schnittstelle zwischen der Signalebene und den Leistungsschaltern innerhalb eines leistungselektronischen Systems. 
Sie sind für den sicheren aber auch effizienten und störungsarmen Betrieb der Leistungsschalter verantwortlich. 
Die Entwicklung von Treiberschaltungen für einen optimalen Betrieb der Leistungselektronik erfordert umfassende Kompetenzen wie Kenntnisse der Eigenschaften der Leistungs-halbleiter (MOSFET, IGBT, Dioden), Stromversorgung für galvanisch getrennte Schaltungsteile, Beherrschung von extremen Störquellen (hohe di/dt bzw. du/dt), Logik- und Interface-Design mit galvanischer Trennung, Kenntnisse der Systemtopologien und Schaltungstechnologien der Leistungselektronik. 
Hierzu wird mit der Betrachtung des Steuerverhaltens von einfachen vertikalen MOSFETs begonnen und daraus die Besonderheiten von Super-Junction-MOSFETs und verschie-denen IGBT-Generationen abgeleitet und ergänzt. Die Auswirkungen der bipolaren Eigenschaften von IGBTs und Dioden finden im Hinblick auf die Steuerung besondere Betrachtung. 
Einflüsse der galvanisch getrennten Spannungsversorgung, von parasitären Elementen und Beherrschung vom Störfall, Kurzschluss bilden weitere Schwerpunkte. 
Mit einer Sammlung von Schlaglichtern auf Fehlerquellen für die Störanfälligkeit von Treiberschaltungen und ausgewählten Anwendungsproblemen schließt die Veranstaltung.  
Damit vermittelt die Schulung den Schaltungsentwicklern das erforderliche Bauelementwissen, die Anforderungen an Treiber, und wesentliche Auslegungs- und Systemaspekte. 

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung:

07. Dezember 2021, Digitale Veranstaltung, Anmeldeschluss: 03. Dezember 2021

14. Dezember 2021 - 15. Dezember 2021 In Kalender eintragen

Cluster Leistungselektronik: Cluster-Schulung: Modellbildung, analoge und digitale Regelung von Schaltnetzteilen

Schaltnetzteile werden oft über einen weiten Eingangsspannungsbereich und einen großen Laststrombereich betrieben. Die Regelung soll dafür sorgen, dass die Ausgangsspannung unabhängig von den Störgrößen und dem Design des Leistungsteils konstant ist. Der Trend vieler Hersteller zeigt den Einzug digitaler Regelungen in den Niedrigpreissektor.

Die Schulung vermittelt im ersten Schritt die für den Reglerentwurf notwendige Modellbildung. Auf dieser Basis wird zunächst die ein- und zweischleifige analoge Regelung von Schaltnetzteilen diskutiert und an mehreren Beispielen bis hin zu den Bauelementen der elektronischen Reglerschaltung gezeigt. Der zweite Teil der Regelung behandelt die digitale Regelung. Neben Reglerentwurf und Realisierung werden hier Besonderheiten wie z. B. Wortlängeneffekte und Grenzzyklen besprochen.

Zielgruppe:

Die Schulung wendet sich an Entwickler und Ingenieure, die Schaltnetzteile entwerfen oder neu in die Entwicklung einsteigen wollen. Dabei wird ein Grundverständnis der Schaltungen und der Regelungstechnik vorausgesetzt.

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung:

14.12. - 15.12.2021, Präsenzveranstaltung, Anmeldeschluss 07.12.2021