Logo der Cluster Offensive Bayern

Links

Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur

Logo Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur

Die Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur ist eine gemeinsame Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums und des Bayerischen Wissenschaftsministeriums. Als Zusammenschluss der Bayerischen Forschungsallianz, der Bayerischen Forschungsstiftung, der Bayerischen Patentallianz und Bayern Innovativ incl. dem Projektträger Bayern ist sie Bayerns zentrale Anlaufstelle im Bereich Forschungs- und Technologieförderung. Mit dem synergetischen Zusammenwirken dieser vier Partner in der BayFIA verfolgt die Bayerische Staatsregierung drei strategische Ziele:

  • Effizientere und transparentere Gestaltung des Gesamtsystems des Technologietransfers in Bayern
  • Ausbau der qualifizierten Förderberatung in der Technologieförderung, um ein höheres Umsetzungspotenzial an Innovationen in bayerischen Unternehmen, insbesondere KMU, zu aktivieren
  • Verstärkte EU-Fördermitteleinwerbung vor allem durch Hochschulen sowie kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), insbesondere durch Bildung von Konsortien aus Wissenschaft und Wirtschaft

Bayern Innovativ GmbH

Logo Bayern Innovativ

Die Bayern Innovativ GmbH ist die Gesellschaft für Innovation, Technologie- und Wissenstransfer in Bayern. Sie unterstützt Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in allen Stufen der Wertschöpfungskette mit maßgeschneiderten Dienstleistungen, um ihre Innovationsdynamik zu erhöhen. Bayern Innovativ agiert dabei an den Schnittstellen unterschiedlichster Branchen und Technologien. Ziel ist ein Ökosystem mit dynamischen Netzwerken für einen beschleunigten Innovationsprozess. Einen Fokus der Aktivitäten bildet neben den eigenen Clustern Energietechnik, Automotive, Mechatronik & Automation, Medizintechnik und Neue Materialien das Cross Clustering mit den anderen bayerischen Clustern sowie die Vernetzung mit den anderen wesentlichen Playern in der Innovationslandschaft Bayerns.

Bayern International

Logo Bayern International

Bayern International unterstützt als Unternehmen des Freistaates Bayern den bayerischen Mittelstand mit jährlich rund 100 Projekten weltweit. In Kooperation mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium und mit Partnern im In- und Ausland organisiert Bayern International die bayerischen Messebeteiligungen, die Delegationsreisen des Bayerischen Wirtschaftsministeriums und Delegationsbesuche hier in Bayern. Auf www.bayern-international.de ist eine stets aktuelle Veranstaltungsdatenbank mit allen Projekten für bayerische Unternehmen und deren Exporterfolg zu finden.

Firmendatenbank Key to Bavaria

Die Außenwirtschaftsdatenbank Key to Bavaria stellt kostenlos umfassende Informationen über bayerische Unternehmen und Institutionen aus Forschung, Technologietransfer und Netzwerkmanagement bereit. Die Firmendatenbank ermöglicht es potenziellen Geschäftspartnern weltweit, gezielt nach bayerischen Produkten und Dienstleistungen sowie Technologiepartnern zu suchen. Sie ist zweisprachig und steht tagesaktuell als Online-Firmendatenbank zur Verfügung.

Invest in Bavaria

Logo Invest in Bavaria

Invest in Bavaria unterstützt seit 1999 Unternehmen aus dem In- und Ausland dabei, einen Standort in Bayern aufzubauen oder zu erweitern.

Dabei stellt Invest in Bavaria individuell Informationen zusammen, hilft, den optimalen Standort in Bayern zu finden und vermittelt die Kontakte, die für die Projektrealisierung benötigt werden: zu Behörden und Verbänden ebenso wie zu wichtigen Netzwerken vor Ort.

Der Service von Invest in Bavaria ist kostenfrei, alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Gründerland Bayern

Gründerland Bayern ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Mit Angeboten zu Finanzierung und Förderung, Beratung und Coaching, Netzwerke und Infrastruktur oder Richtig gründen unterstützt sie (angehende) Unternehmer. Die Initiative richtet sich an Gründer aller Branchen und in jeder Gründungsphase – von der Erstellung eines Businessplans über die Suche nach der passenden Finanzierung bis in die Wachstumsphase. Sie unterstützt sowohl bei Neugründungen als auch bei Unternehmensnachfolgen. Die Stärke der Initiative ist das große Netzwerk aus Mittelstand, Konzernen, Wissenschaft und Gründerszene.

Clusterplattform Deutschland

Die Internetseite Clusterplattform Deutschland als Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung enthält eine Übersicht zu Maßnahmen und Initiativen der Clusterförderung auf Bundes-, Länder- und europäischer Ebene. Eine Deutschlandkarte veranschaulicht die deutschen Spitzencluster und leistungsfähigsten Clustermanagement-Organisationen des BMWi-Programms „go-cluster“.

Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Mit der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Internet gibt der Bund einen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union.

Cluster-Wettbewerbe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Logo BAMF

Nach dem Prinzip "Stärken stärken" unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit Wettbewerben die leistungsfähigsten Cluster auf ihrem Weg in die internationale Spitzengruppe.

Beim themenoffenen Spitzencluster-Wettbewerb (2007–2017) wurden in drei Förderrunden insgesamt 15 nationale Cluster mit jeweils 40 Mio. Euro für fünf Jahre gefördert. Drei bayerische Cluster konnten damals eine Fördersumme von insgesamt 120 Mio. Euro für Innovation und Zukunftsthemen in Bayern einwerben: Münchner Biotech Cluster (Therapeutika und Diagnostika für die personalisierte Medizin), Medical Valley EMN (Exzellenzzentrum für Medizintechnik) und MAI Carbon (Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe im Städtedreieck München, Augsburg, Ingolstadt).

Die Fördermaßnahme "Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken" (2015–2022) zielt darauf ab, dass (Spitzen-)Cluster bestehende internationale Kooperationen ausbauen und in gemeinsamen Forschungsprojekten Innovationssprünge realisieren. Das BMBF stellt dafür jeweils bis zu vier Mio. Euro über fünf Jahre bereit. Fünf bayerische Cluster konnten sich erfolgreich durchsetzen: BioM (Biotechnologie), Leistungselektronik, Mechatronik & Automation, Medical Valley (Medizintechnik) sowie MAI Carbon.

Mit der 2019 unter dem Motto "Clusters4Future – Innovationsnetzwerke für unsere Zukunft" gestarteten Zukunftscluster-Initiative werden die Erfahrungen bisheriger cluster- und vernetzungsorientierter Förderansätze aufgenommen und an grundlegenden Ergebnissen aus der Spitzenforschung orientiert, die erst an der Schwelle zur Umsetzung stehen. Mit den Zukunftsclustern entsteht – wiederum im Rahmen eines themenoffenen Wettbewerbs – eine neue Generation regionaler Innovationsnetzwerke.