Was ist die Cluster-Offensive Bayern?

Hier erklären wir Ihnen:
Das sind die Aufgaben der Cluster-Offensive Bayern.

Cluster ist ein englisches Wort.  
Auf deutsch heißt es Netzwerk.
Ein Cluster ist ein Netzwerk von Unternehmen
und Forschungs-Einrichtungen.
Sie arbeiten eng zusammen.
Die Unternehmen und Forscher in einem Cluster arbeiten am gleichen Thema.
Oder sie arbeiten mit der gleichen Technologie.
Sie sind auch oft aus einer Stadt oder einer Region.

In Bayern hat die Staats-Regierung 17 verschiedene Cluster gebildet.
Jeder Cluster steht für einen Bereich der Wirtschaft und Forschung.

So heißen die bayerischen Cluster:

  • Aerospace
  • Automotive
  • Bahntechnik
  • Biotechnologie
  • Chemie
  • Energietechnik
  • Ernährung
  • Forst & Holz
  • Information & Kommunikation
  • Leistungselektronik
  • MAI Carbon
  • Mechatronik & Automation
  • Medizintechnik
  • Nanotechnologie
  • Neue Werkstoffe
  • Sensorik
  • Umwelttechnologie

Durch die Cluster lernen sich die Unternehmen und Forschungs-Einrichtungen in ihrem Bereich besser kennen.
Sie führen zusammen Projekte durch.
Damit wird ein großes Netzwerk aufgebaut.
Das Netzwerk soll den Unternehmen helfen, neue Produkte zu entwickeln.
Und neue Ideen zu finden.
Die Bayerische Staats-Regierung unterstützt damit vor allem die kleineren Unternehmen.
Diese kleinen Unternehmen nennt man auch Mittelstand.

Alle bayerischen Unternehmen können Mitglied in einem Cluster werden.
Für die Automobil-Industrie gibt es zum Beispiel den Automotive Cluster. Mitglieder in diesem Cluster sind zum Beispiel Unternehmen, die Autos bauen.

Auch Forschungs-Einrichtungen sind Mitglieder im Automotive Cluster.
Das sind in Bayern zum Beispiel die Technische Universität München oder die Hochschule Landshut.

Die Bayerische Staats-Regierung unterstützt die Cluster mit Geld.
Mit dem Förder-Geld kann jeder Cluster ein Büro aufbauen.
Im Cluster-Büro sind der Geschäfts-Führer des Clusters und seine Mitarbeiter.
Sie kümmern sich um die Organisation des Clusters.
Die Cluster organisieren zum Beispiel Cluster-Treffen.
Dort können Unternehmen mit anderen Unternehmen in Kontakt kommen.
Oder mit Universitäten.
Oft machen die Cluster auch Projekte.
Dann arbeitern mehrere Unternehmen und Forschungs-Einrichtungen aus dem Cluster zusammen.

Die Unternehmen haben von den Clustern viele Vorteile:

  • Die Mitglieder bekommen viele neue Geschäfts-Kontakte.
  • Die Cluster organisieren Weiter-Bildungen.
  • Die Cluster helfen, Förder-Gelder zu bekommen.
  • Die Cluster machen es für die Unternehmen einfacher, auch im Ausland Standorte zu eröffnen. Dann können sie ihre Produkte auch im Ausland verkaufen.