Bahntechnik

Innovationsnetzwerk für die gesamte Wertschöpfungskette

Die deutsche Bahnindustrie erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund 10 Milliarden Euro und hält damit einen Weltmarktanteil von circa 15 Prozent. In Bayern sind einige der größten und bedeutendsten deutschen Lieferanten des Schienenverkehrs beheimatet. Die Branchenstruktur in Bayern ist geprägt durch Global Player wie Siemens AG Division Mobility, Knorr-Bremse SfS GmbH und einer Vielzahl von innovationsstarken, hoch spezialisierten Mittelständlern. Das größte europäische Bahnunternehmen, die Deutsche Bahn AG, hat mit der DB Systemtechnik GmbH sein zentrales Entwicklungszentrum in Bayern angesiedelt.

Mehr anzeigen

Ziele, Aufgaben und Schwerpunkte des Clusters

Das Cluster bündelt die Kompetenzen starker regionaler Partner der Bahntechnik entlang der Wertschöpfungskette und stärkt damit deren Position im globalen Wettbewerb. In vier Steuerungskreisen werden innovative Projekte angestoßen. Zur konkreten Projektentwicklung hat sich aus den Steuerungskreisen heraus eine Reihe von Projektgruppen gebildet.

Die thematischen Schwerpunkte der vier Steuerungskreise sind:

  • Infrastruktur und Energie
  • Betrieb und Instandhaltung
  • Zugsteuerung und -sicherung
  • Fahrzeuge

Zum weiteren Austausch aktueller Entwicklungen werden auch überregionale Veranstaltungen, wie beispielsweise das »Forum Bahntechnik Bayern« vom Cluster Bahntechnik organisiert.

Das Management des Clusters Bahntechnik liegt beim CNA e.V. Neben dem Cluster Bahntechnik koordiniert der CNA im Auftrag des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr auch die Logistik Initiative Bayern. Ziel des CNA ist die Stärkung und Weiterentwicklung der Wettbewerbsposition der Branche Verkehr und Logistik entlang der Wertschöpfungskette.

Weniger anzeigen
Karl-Hermann Klausecker Clustersprecher

Karl-Hermann Klausecker

Clustersprecher

Dr.-Ing. Werner Enser – Geschäftsführer

Dr.-Ing. Werner Enser

Clustergeschäftsführer

Bildergalerie

Schliessen